StreetCast.FM
Der deutsche Street Fotografie Podcast

#044 – Veränderung – Auf der Couch bei Sebastian Schmidt 2. Mai 2016

Es sickerte schon seit einigen Wochen durch. Meine Motivation zu fotografieren schwindet immer mehr. Aus diesem Grund wollte ich in dieser Folge mit Sebastian Schmidt über das Thema Veränderung sprechen. Einerseits weil ich weiss, dass sich im Moment sehr viel in meinem Leben verändert. Andererseits, dass ich nicht jedem erklären muss, warum der Podcast nicht weitergeht. Für mich ist Veränderung wichtig und ich freue mich oft, dass sich etwas ändert im Leben. Natürlich sind es nicht immer so grosse Veränderungen. Wichtiger finde ich, dass jeder das macht, was ihm Spass macht, egal in welcher Lebenssituation. Der Podcast machte Spass, hat sich nun aber erschöpft. Am besten hörst Du uns zu, damit Du verstehst, warum was passiert.

Show Notes (01:03:54 – 62MB)

– Sebastian Schmidt findest Du hier: Webseite | Facebook | Coaching

 

Play iTunes RSS

#043 – Wie Du ein Fotografie Projekt zum Erfolg bringst (mit Achim Katzberg) 29. April 2016

Um in der Fotografie weiterzukommen, empfiehlt sich, ein Projekt zu machen. Schliesslich muss man seinen Blick schärfen und dem Auge das Richtige zum Sehen präsentieren. Ich spreche heute mit Achim Katzberg über Fotografie Projekte und warum sie wichtig sind, um weiterzukommen. Du möchtest ja nicht nur mit der Kamera spazieren gehen, sondern gezielt Fotos machen und möglichst nur das sehen, was Du auch fotografieren möchtest. Also definierst Du Dir ein Projekt, was viel komplizierter tönt, als es wirklich ist. Hör doch mal rein…

Show Notes (01:08:27 – 64MB)

– Achim Katzberg findest Du unter Querformat Fotografie:| WebseiteFacebookFlickr |
Hier findest Du seine All★Star Serie

 

Play iTunes RSS

#042 – Wenn Du nichts siehst, hast Du keinen Plan (mit Kilian Kunz) 26. April 2016

Ein wichtiger Aspekt in der Street Fotografie ist das Sehen. Siehst Du nix, fotografierst Du nix. Also musst Du erst mal erkennen, was Du fotografieren willst. Damit Du überhaupt was sehen kannst, musst Du Dir eine Aufgabe oder ein Projekt überlegen. Du kannst mit Deiner Kamera spazieren gehen. Aber ohne Plan wird das nichts. Und genau über diesen Plan rede ich mit Kilian Kunz. Er hat die Bigger Picture Cards erfunden, welche wir nun zusammen auf die Street Fotografie anpassen möchten. Dabei geht es darum, sich eine Aufnahmetechnik und Thema auszusuchen, damit man dann sieht, was man fotografieren möchte. Ein einfaches Werkzeug, den Fokus zu schärfen, die Kreativität zu fördern bzw. sehen zu lernen. Das Ganze Projekt wird über Crowdfunding finanziert. Hör einfach mal rein…

Show Notes (00:54:23 – 52MB)

Hier kannst Du das Bigger Picture Cards Street Edition Crowdfunding unterstützen
– Die normalen Bigger Picture Cards gibt es hier in Englisch zu kaufen (Deutsch ist ausverkauft)
– Hier kannst Du das Bild von Kilian Kunz sehen, welches die 3 Anforderungen erfüllen musste
– Hier Scott Kelby spricht über die Bigger Picture Cards

– Gewinne ein Bigger Picture Cards Set aus der ersten Serie, indem Du…
     …diesen Facebook Post likest
     …diesen Facebook Post teilst

 

Play iTunes RSS

#041 – Verschenken ist besser als nicht brauchen (mit Kevin Rechsteiner) 21. April 2016

Wir alle besitzen im Durchschnitt 10’000 Dinge. Davon nutzen und brauchen wir wohl nicht mal die Hälfte. Und die Dinge, die uns wirklich glücklich machen, passen in ein Auto rein. Warum also belasten wir uns mit so viel Besitz? Haben wir zu wenig Selbstvertrauen? Vor was haben wir Angst? Definieren wir unser Leben über Materielles? Ich sitze mit Kevin Rechsteiner in einem leeren Zirkuswagen, den er zu seinem neuen Zuhause umbaut. Er reduziert gerade seine Wohnfläche von 180m² auf 20m². Nebenbei arbeitet er in der Informatik, macht Radio, blogged, VLOGged, ist Paartherapeut, fotografiert und fliegt mit seiner neuen Drohne rum. Immer wenn ich mich mit Kevin treffe, erlebe ich spannende Gespräche über das Leben. Heute philosophieren wir über die wenigen Dinge, die wir wirklich benötigen und was wir mit all dem Rest machen.

Show Notes (00:47:12 – 44MB)

– Kevin Rechsteiner findest Du hier: | WebseiteBlog | YouTube | Konzertfotografie | Tiny House

 

Play iTunes RSS

#040 – Auch Street Portraits haben ihre Berechtigung (mit Oliver Bär) 19. April 2016

Auch wenn ich nicht mehr so häufig fotografiere, so treffe ich mich regelmässig mit Menschen, um mich über die Fotografie und das Leben auszutauschen. Heute war ich mit Oliver Bär und Jens JK Krauer in Zürich unterwegs. Wir besuchten die Werner Bischof Ausstellung und diskutierten über die Fotografie. Dabei habe ich mit Oliver über sein Buch Faces of New York sowie über die Erstellung von Street Portraits gesprochen. Ich bin ja kein Fan dieser Methode, aber es gibt einige gute Gründe dafür. Schliesslich kann jeder ein Faces of… Projekt starten. Man muss es einfach tun.

Show Notes (00:45:19 – 42MB)

– Oliver Bär findest Du hier: Webseite | Facebook | Instagram | Twitter
– Das Buch Faces of New York von Oliver Bär gibt es hier
The Man with the birds by Oliver Bär
How to become a Fuji X Photographer Video

 

Play iTunes RSS

#039 – Wie Du mit Konfrontation umgehst (mit Christopher Reuter) 12. April 2016

StreetCast.FM besteht ab sofort nur noch aus Thomas Leuthard. Heute spreche ich mit Christopher Reuter über seine (künstlerische) Sicht zur Street Fotografie. Eigentlich wollten wir über das Thema Konfrontation sprechen, sind aber nur zeitweise dazu gekommen. Schlussendlich haben wir uns über viele Dinge unterhalten und Christopher erzählte mir sehr viel über sich. Für mich ist er nicht der typische Street Fotograf, welcher im richtigen Leben IT’ler und eigentlich ein Kamera Nerd ist. Er ist noch ein richtiger Künstler, dem es nicht um Labels oder Regeln geht. Er probiert Dinge aus, hat Ideen und Visionen, geht auf die Strasse und fotografiert das, was er sieht. Nicht das, was andere als Street Fotografie propagieren.

Show Notes (01:09:38 – 67MB)

– Christopher Reuter findest Du hier: Webseite | Facebook | YouTube

 

Play iTunes RSS

#038 – Wie Du eine Geschichte erzählst (mit Tom! Striewisch) 5. April 2016

Nachdem wir bei der letzten Folge das 4-Augen-Modell näher anschauten, geht es heute um das Erzähl-Auge, welches sich um den Inhalt bzw. um die Geschichte kümmert. Wir reden mit Tom! Striewisch über den Inhalt in Bildern und wie Du diesen in ein Bild bringst. Geschichten findest Du überall, aber was eine Geschichte ausmacht und wie Du sie transportierst, ist nicht ganz einfach zu erklären. Am besten hörst Du einfach ma rein…

Show Notes (01:08:32 – 65MB)

– Tom! Striewisch findest Du hier: Blog | Fotolehrgang | Facebook

 

Play iTunes RSS

#037 – Was macht ein gutes Bild aus? (mit Oliver Schlecht) 29. März 2016

Eine der zentralen Fragen in der Fotografie gilt wohl dem perfekten Bild. Wir gehen heute der Frage nach, was ein gutes Bild ausmacht und wie man das messen kann. Welche Bewertungsgrundlagen gibt es und warum sieht es jeder Betrachter anders? Für wen fotografieren wir eigentlich und warum das eine grosse Rolle spielt? Ob gut oder schlecht, wir sprechen mit Oliver Schlecht über gute Bilder und deren Entstehung. Wir sprechen über das Vier-Augen-Modell von Martin Zurmühle, welches an das Vier-Seiten-Modells von Friedemann Schulz von Thun angelehnt ist.

Show Notes (00:59:39 – 55MB)

– Oliver Schlecht findest Du hier: Webseite | FacebookFlickr | Instagram
– Das Vier-Augen-Modell von Martin Zurmühle findest Du hier.
– Friedemann Schulz von Thun findest Du bei Wikipedia.
– Paul Watzlawick über menschliche Kommunikation.
– Das Foto vom Napalm Girl findest Du hier: Original | Crop

 

Play iTunes RSS

#036 – Wie Du Zeit zum Fotografieren findest (mit Martin Weibel) 23. März 2016

Ich höre oftmals die „Ausrede“, dass jemand keine Zeit hat, um fotografieren zu gehen. Ist es denn nicht so, dass ein jeder von uns jeden Tag genau gleich viele Minuten geschenkt bekommt? Wir reden heute mit Martin Weibel über seine vielen Rollen im Geschäft, in der Familie, im Sport und wie er es trotzdem immer noch schafft, Zeit zum Fotografieren zu finden.

Show Notes (01:04:01 – 62MB)

– Martin Weibel findest Du hier: | WebseiteFacebookFlickr |
– Die Entscheidung liegt bei dir!: Wege aus der alltäglichen Unzufriedenheit von Reinhard K. Sprenger

 

Play iTunes RSS

#035 – Wie Du der Strasse etwas zurück geben kannst (mit Chris Candid) 15. März 2016

Man sieht ja sehr viele Obdachlose auf den Strassen Deutschlands. Ich denke, jeder von Euch hat schon mindestens einmal einen fotografiert. Hast Du Dir auch schon mal überlegt, diesen Menschen etwas zurückzugeben? Schliesslich bieten sie Dir ja eine Geschichte für eines Deiner Bild an. Auch wenn solche Bilder verpönt sind, ein jeder von uns macht sie ab und zu. Hast Du Dir schon mal überlegt, mit einem Menschen, dem es vielleicht nicht so gut geht, wie Dir, zu sprechen, im die Hand zu reichen (egal wie dreckig sie ist) oder ihm ein Lächeln zu schenken. Es gibt viele Möglichkeiten, der Strasse etwas zurückzugeben. Wir reden mit Chris Candid, einem auf der Strasse fotografierenden Polizisten aus Berlin, über seine fotografischen Aktivitäten rund um Obdachlose.

“Don’t photograph what others see, photograph what you see.” – Chris Candid

Show Notes (01:12:18 – 70MB)

– Chris Candid findest Du hier: WebseiteFacebookFlickr | 500px | Instagram | YouTube
– Chris Candid ist Admin der Facebook Gruppe Urban Street Photography
– Chris Candid schreibt für das EYE-Photo-Magazine
– Damon Jah findest Du hier.

 

Play - Zurückgeben iTunes RSS